Das ist lichtecht

Wir produzieren seit über dreizehn Jahren erstklassige 3D-Darstellungen für Designer, Architekten und Projektentwickler. Unser engagiertes Team erstellt vom Einzelbild über Echtzeitpanoramas kombiniert mit Stereoskopie bis hin zum HD-Film druck- und präsentationsfähige High-end-Daten. Mehr über lichtecht

Zur Zeit wird gefiltert nach: lichtecht
Filter zurücksetzen

NEU: lichtecht in Berlin

Publiziert am 23. September 2016 von Matthias Arndt

Seit Anfang September 2016 finden Sie lichtecht 3D-Visualisierungen auch in Berlin-Charlottenburg. In unserem Hauptstadtbüro, einem frisch renovierten, ehemaligen Postgebäude, arbeiten aktuell fünf Mitarbeiter an High-End-Darstellungen Ihrer Projekte. 

Für lichtecht ist dieser Schritt aus vielerlei Hinsicht logisch: Wir können unsere Kunden im Osten Deutschlands noch besser versorgen, die Wege werden kürzer und wir können die anstehenden Projekte schneller abschließen. Ein paar Impressionen aus unseren neuen Räumen sehen Sie hier: 


English Version

New: lichtecht in Berlin

Since the beginning of September 2016, lichtecht 3D-visualizations are available from our Berlin-Charlottenburg office. Our capital city office is a freshly renovated former post office where currently five of our colleagues are working on high-end visualizations of your projects. 

This step is logical for lichtecht in many aspects: we can better serve our customers in eastern regions of Germany as the distance is shorter, and we can complete upcoming projects faster. You can find a few snapshots of our new space here:

Kategorie: Allgemein
Tags: berlin, neues büro, lichtecht, goethestrasse
Kommentare: 0
Anzahl gelesen: 257

Zurück

Eine – schöne – Besonderheit bei lichtecht ist, dass am Freitagnachmittag das gesamte Team Zeit hat, abseits des Tagesgeschäftes ein persönliches, fiktives Projekt zu realisieren. Schon länger hatte der Inhaber Matthias Arndt die Idee, sich „sein“ Traumferienhaus in die norwegische Fjordlandschaft zu stellen.

Als Architekt kann es natürlich nicht ein einfaches rotes Holzhaus werden. Der spektakuläre Entwurf des dreieckigen, lichtdurchfluteten Hauses am Steilhang eines Fjordes wurde dann bei Behance gepostet und sorgte zuerst dort für nicht geringes Aufsehen. Dadurch wurden weltweit Medien auf den Entwurf aufmerksam und berichteten darüber – so beispielweise Le Figaro in Frankreich, die Daily Mail in Großbritannien und unter anderem ELLE Decor sowie MAXIM.

Die Vision eines Ferienhauses, dass sich aufgrund seiner Lage in die Landschaft einfügt und dabei trotzdem einen ganz eigenen Charakter ausstrahlt, hält Matthias für eine wegweisende Art, wie Architektur und Natur in Symbiose . Und – wer weiß – vielleicht wird das Triangle Cliff House demnächst tatsächlich an einem Fjord stehen. Es muss ja nicht in Norwegen sein… 

Sehen Sie das ganze Projekt hier:

English Version 

Beautiful Vacations: In the Triangle Cliff House 

A beautiful practice that we especially cherish at lichtecht is to take a break from daily business on Friday afternoon so that each member of the team can work on a personal creative project. For some time, lichtecht owner Matthias Arndt has had the idea to set his dream vacation house in the Norwegian fjords.

As an accomplished architect, he couldn’t merely settle with a simple red wooden house. The spectacular design of this bright, triangular house sits atop the steep slope of a fjord, and was posted with positive reviews on Behance where it created a lot of momentum. Through this, the worldwide media took note of the design and the word spread fast. The design appeared in Le Figaro in France, the Daily Mail in Great Britain, and amongst others such as Elle Decor and Maxim

The vision of this vacation home is to be situated in harmony with the landscape while also radiating with its own full character, claims Matthias on his groundbreaking style. He believes that architecture and nature should hang in symbiosis with one another. And who knows, maybe the Triangle Cliff House will soon be actually standing on a fjord. No one said it has to be in Norway…

Find more project images here:

Zurück

...jetzt wird es heiß

Kennen Sie das auch? Der Kaffee am Arbeitsplatz ist immer viel zu schnell wieder kalt. Eine Kollegin meinte, sie kaufe sich erst ein iPad, wenn dies auch Kaffee kochen kann. Da dachten wir von lichtecht in Hamburg: warum nicht mit einen Trick die Abwärme des Polymerakkus vom iPad steigern? Aktuell im App Store erhältliche Programme bieten nur den optischen Eindruck eines Kochfeldes, jetzt aber bleibt der Kaffee tatsächlich warm.

Voilá. Die brandneue App " iCeran for iPad" ist das Ergebnis und die Kollegin im Zugzwang. Sehen Sie sich den Demonstrationsfilm an und bestellen Sie  direkt unter iCeranforipad@lichtecht.de.

Die ersten 100 Besteller erhalten die Anwendung gratis.   

Zurück

3d Visualisierung vs. Foto

Publiziert am 11. Januar 2011 von Matthias Arndt

Stillleben, die Darstellung der Beziehungen von Gegenständen untereinander, gibt es schon seit der Antike. Im Laufe der Jahrhunderte hat sich im Wesentlichen nur die Darstellungstechnik verändert. Inhaltlich hat man schon immer versucht, die Dinge möglichst natur– bzw. realitätsnah darzustellen. Mit Hilfe der Fotografie entwickelte sich das Stillleben zur Produktdarstellung und fand ihren Nutzen unter anderem in der Werbung. Die Entwicklung der 3D Grafik Software machte es möglich, Objekte darzustellen, die virtuell sind und real noch gar nicht existieren. Heute ist es in der 3D Visualisierung möglich, Bilder zu erstellen, die sich vom Foto nicht mehr unterscheiden. Somit lassen sich Produkte schneller und früher vermarkten. Wenn es in die Kampagne passt, kann man trotzdem den Look eines klassischen Stilllebens wählen.

 
 

Zurück

Virtuelles Fotoshooting

Publiziert am 10. Dezember 2010 von Matthias Arndt

Ein Fotoshooting für einen Katalog ist sehr zeit- und kostenintensiv. Sie müssen die passende Location finden, alle Objekte, die im Fokus des Shootings stehen sollen, müssen zu diesem Ort transportiert werden. Fotografen und hochwertige Fototechnik müssen gebucht werden.
Viele Branchen (z.B. Möbel- und Sanitärobjekthersteller) können Zeit und Kosten sparen, wenn sie bei der Katalogerstellung auf 3D-Visualisierungen umsteigen.
Der Vorteil: Sie können unendlich viele Materialvarianten Ihrer Produkte, in edlen Räumen und mit Grundrissen nach Ihren Wünschen, darstellen. Im Hintergrund soll die aufregende Skyline einer Metropole zu sehen sein – kein Problem! Sie möchten unter-schiedliche Lichtsituationen darstellen – nichts leichter als das! Sollten Sie also gerade Ihren neuen Katalog planen, melden Sie sich bei uns - lichtecht hilft Ihnen gern bei der Umsetzung!

 

Zurück

lichtecht Newsletter

Email:

anmelden/subscribe
abmelden/unsubscribe

Aktuelles Projekt:
The Penthouse
Film
zum Projekt >>>

Kategorien

lichtecht auf Facebook